Julian Looman

Julian Looman

Schauspieler

Der Wiener Schauspieler mit holländischen Wurzeln studierte Schauspiel, Gesang und Tanz am Konservatorium der Stadt Wien. Seitdem ist Julian Looman nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Fernsehen und Kino zu sehen.

Internationalen Erfolg feiert er derzeit als der deutsche Ermittler Max Winter in der BBC-Serie „The Mallorca Files“, die in mehr als 60 Länder verkauft wurde und in Deutschland auf ZDF Neo ausgestrahlt wird. Er spielte zudem in der Erfolgsserie "Der Pass“ sowie in Simon Verhoevens Kinokomödie „Nightlife“. Im österreichischen Fernsehen war er in „Die Chefin“ und „Cop Stories“ zu sehen, in Holland verkörperte er die Hauptrolle in Dick Maas' internationalem Spielfilm „Prey“ sowie in "Beatrix, Oranje onder vuur".

Sein Bühnenrepertoire ist vielseitig und umfasst zum Beispiel Hauptrollen in Musicalproduktionen wie „The Full Monty“ (Musicalsommer Amstetten), „Into the Woods“ (Staatstheater Kassel), „Love Never Dies“ (Ronacher Wien), „Sunset Boulevard“, „Der Schuh des Manitu“ und „Joseph & the Amazing Technicolor Dreamcoat“ (Freilichtspiele Tecklenburg). Einen großen Erfolg feierte Julian Looman in den Niederlanden als Titelrolle in „Soldaat van Oranje“, das mittlerweile als Hollands erfolgreichste Theaterproduktion aller Zeiten in die holländische Theatergeschichte eingegangen ist. Er war unter der Regie von Ulrich Wiggers im Theater St.Gallen in dem Theaterstück „Anna Karenina“ als Wronski und im Theater Baden bei Wien in „Menschen im Hotel“ als Baron Felix von Gagern zu sehen. Für seine Darstellung des Conférencier in „Cabaret“ im Grenzlandtheater Aachen bekam er sowohl den Großen Aachener Theaterpreis (Kurt-Sieder-Preis) als Bester Schauspieler, als auch den Publikumspreis (Karl-Heinz-Walther-Preis).